Cambarellus Ninae (DNZ)

Lieferzeit: 1-4 Tag(e)

Beschreibung

Beschreibung

Der Cambarellus Ninae ist sehr lebhaft und keineswegs aggressiv. Untereinander verhalten sich die Krebse sehr friedlich. Treffen zwei aufeinander, dann gehen sie sich eher aus dem Weg. Man kann auch beobachten wie sie übereinander krabbeln.


Liefergröße: ab 1,5 cm


Farbe & Größe

hell beige bis hell braun, manchmal mit winzigen weißen Tüpfeln

Männchen 3,5 - 4,5cm
Weibchen 4-5cm


Haltung und Wasserwerte

Beckengröße: ab ca. 25 Liter.
Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet.
Wasserhärte: von 5° bis 25° dGh.
pH-Wert: von 6,5 bis 8.
Temperatur: von 15° bis 26° C (ideal 20-24° C).
Futter: Handelsübliche Krebs & Garnelenfutter, Grünfutter, Herbstlaub, Brennesselblätter, Frost-Erbsen.
Haltung: Als Bodengrund eignet sich Sand oder Aquarienkies. Anzuraten sind Verstecke in Form von Höhlen.
Alterserwartung: ca. 1,5 - 2 Jahre
Vergesellschaftung: mit kleinen friedlichen Fischen & Zwerggarnelen.
Zucht/Vermehrung: Die Weibchen tragen für ungefähr vier bis sechs Wochen bis zu 40 dunkelgraue Eier unter dem Hinterleib dann schlüpfen 3 mm kleine Krebse, die noch ein paar Tage unter dem Bauch der Mutter bleiben und dann ein selbstständiges Leben im Aquarium beginnen.


Tipps zum Einsetzen

Die Krebse mit dem Transportwasser in ein Gefäß geben und über einen Zeitraum von etwa 2-4 Stunden durch die Zugabe von Aquarienwasser an die neuen Wasserwerte und Temperatur gewöhnen. Dann die Tiere ohne das Transportwasser in das Aquarium geben.

Um den Tieren ein stressfreien Umzug in Ihr neues Zuhause zu gewährleisten, ist ein Eingewöhnungsset von großem Vorteil. Das Set bietet den Tieren eine langsame, stressfreie und natürliche Anpassung des Transportwassers an das Aquariumwasser.

Das Eingewöhnungsset erhalten Sie unter Kategorien/Zubehör.


Fehlen von Gliedmaßen

Ich bin sehr bemüht nur Krebse zu versenden die alle Gliedmaßen haben. Es kann jedoch vorkommen, dass Gliedmaßen fehlen können. Dies liegt in der Natur dieser Tiere und ist kein Mangel. Sämtliche Gliedmaßen wachsen bei der Häutung wieder nach.